HOYER Brandschutz GmbH | HOYER prüft Brandschutzkonzept für neue Wiener ÖAMTC-Zentrale
HOYER Brandschutz wurde beauftragt, die Umsetzung und Einhaltung des Brandschutzkonzeptes für die neue Wiener ÖAMTC-Zentrale sowie die Erfüllung des behördlichen Bescheids zu prüfen. „Aufgrund der komplexen Architektur stellten sich für den Brandschutz sehr hohe Anforderungen. Hinzu kam, dass das Gebäude mit sehr viel Anlagentechnik ausgestattet ist“, führt Ing. Werner Hoyer-Weber, Geschäftsführer von HOYER Brandschutz aus.
Brandschutz, Brandschutzkonzept, ÖAMTC, Erdberg, Stützpunkt,
17267
single,single-post,postid-17267,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
ÖAMTC Zentrale Wien Erdberg © Robert Tober Architekturfotograf · www.toro.cc

HOYER prüft Brandschutzkonzept für neue Wiener ÖAMTC-Zentrale

Im Dezember 2016 nahm der ÖAMTC in Wien Erdberg sein neues Mobilitätszentrum für rund 800 Mitarbeiter in Betrieb. Dieses bündelt die bisher fünf Wiener Standorte auf 27.000 m² Bruttogeschoßfläche und beherbergt auch die große Notrufzentrale sowie einen Stützpunkt der ÖAMTC-Flugrettung auf dem Gebäudedach. Technisch ist das neue Mobilitätszentrum auf dem modernsten Stand und präsentiert sich mit seiner transparenten, halbkreisförmigen Stahl-Glasfassade auch architektonisch sehr futuristisch.

 

HOYER Brandschutz wurde beauftragt, die Umsetzung und Einhaltung des Brandschutzkonzeptes für die neue Wiener ÖAMTC-Zentrale sowie die Erfüllung des behördlichen Bescheids zu prüfen. „Aufgrund der komplexen Architektur stellten sich für den Brandschutz sehr hohe Anforderungen. Hinzu kam, dass das Gebäude mit sehr viel Anlagentechnik ausgestattet ist“, führt Ing. Werner Hoyer-Weber, Geschäftsführer von HOYER Brandschutz aus. Die Überprüfung der Ausführung von Brandschutzmaßnahmen ist ein wichtiger Teil des Leistungsportfolios von HOYER Brandschutz. Weiters organisiert und begleitet das Wiener Ingenieurbüro Abnahmen durch staatlich autorisierte Prüfstellen oder führt diese als berechtigtes Unternehmen selbst durch.