HOYER Brandschutz GmbH | SCA Ortmann
Besondere Rücksicht wurde auf den laufenden Produktionsbetrieb und möglichst kurze Ausfallzeiten des bestehenden Löschsystems genommen. Die Planung sämtlicher Brandschutzmaßnahmen wurde unter Einhaltung folgender Vorschriften realisiert: TRVB-, FM Global- und VdS-Richtlinie sowie NFPA-Richtlinie für Wassernebelanlagen.
Brandschutz, Brandschutzkonzept, Versorgungskonzept, Löschanlage, Schätzkostenermittlung, Sprinkleranlage, Schaumlöschanlage, Wassernebel, Löschanlage, Gaslöschanlage, Hydranten, Bauüberwachung
16369
single,single-portfolio_page,postid-16369,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

SCA Ortmann

 

Leistungsumfang

 

  • Erstellung eines Versorgungskonzeptes für die neu zu errichtenden Löschanlagen
  • Bestandserhebung der Löschanlagen
  • Schätzkostenermittlung
  • Projektierung der Sprinkler-, Schaumlösch-, Wassernebel-, Gaslösch- und Hydrantenanlage
  • Ausschreibung
  • Ausarbeitung eines Montageterminplanes
  • Bauüberwachung

 

Charakteristika des Projekts

 

Am Standort der SCA Hygiene Products in Ortmann wurden das Mutterrollenlager und das Gebäude der Papiermaschine 4 (PM 4) mit neuen Löschanlagen ausgestattet sowie auch das Löschwasserversorgungskonzept neu projektiert. Im Gebäude der PM 4 kamen neben Sprinkleranlagen auch Sonderlöschanlagen – Gaslöschanlagen und Wassernebelanlagen – zum Einsatz.

 

Besondere Rücksicht wurde auf den laufenden Produktionsbetrieb und möglichst kurze Ausfallzeiten des bestehenden Löschsystems genommen. Die Planung sämtlicher Brandschutzmaßnahmen wurde unter Einhaltung folgender Vorschriften realisiert: TRVB-, FM Global- und VdS-Richtlinie sowie NFPA-Richtlinie für Wassernebelanlagen.

Datum

2006, Österreich

Auftraggeber

SCA Hygiene Products GmbH

Gebäudenutzung

Papiererzeugung

Category
Industrieanlagen