Brandschutz im Krankenhaus: Wir liefern Entscheidungsgrundlagen für die wirtschaftliche Sanierung - HOYER Brandschutz GmbH
18538
post-template-default,single,single-post,postid-18538,single-format-standard,bridge-core-2.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode-theme-ver-19.2.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Brandschutz im Krankenhaus: Wir liefern Entscheidungsgrundlagen für die wirtschaftliche Sanierung

Viele Krankenhäuser stehen derzeit vor mehr oder weniger umfassenden Sanierungen, um den Ansprüchen an moderne Gesundheitseinrichtungen weiter gerecht zu werden. Dabei ist neben der medizinischen Infrastruktur, Haustechnik oder IT auch der Brandschutz auf den neuesten Stand zu bringen. Wir haben Krankenhausprojekte in ganz Österreich realisiert – etwa die Neustrukturierung des Uniklinikums Salzburg Campus Christian-Doppler-Klinik mit vorzeitiger Inbetriebnahme einer Intensivstation im Zuge der Coronakrise – und wissen, welche Ansprüche Auftraggeber/innen bei der Modernisierung von Brandschatzmaßnahmen haben. Und welche Herausforderungen sich bei Projekten dieser Größenordnung stellen. Zumal der Umbau aus Zeitgründen meist bei laufendem Betrieb erfolgt.

Um für den Brandschutz State of the Art-Lösungen zu finden und den Umbau und laufenden Betrieb gleichzeitig möglichst wirtschaftlich zu gestalten, gilt es von Anfang an die richtigen Fragen zu stellen. Wir haben diese für Sie in drei Fact Sheets zusammengefasst:

Sie möchten uns Ihr Bauvorhaben im Brandschutz anvertrauen oder ein unverbindliches Angebot einholen? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter office@hoyer-brandschutz.at oder +43 1 982 28 70 – 0.