Haus am Schottentor: Wo Brand- & Denkmalschutz Hand in Hand gehen - Hoyer Brandschutz GmbH
19473
post-template-default,single,single-post,postid-19473,single-format-standard,bridge-core-2.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode-theme-ver-19.2.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Außenansicht Haus am Schottentor

Haus am Schottentor: Wo Brand- & Denkmalschutz Hand in Hand gehen

Auf einer Länge von 5,3 km vereint die Wiener Ringstraße unzählige Bauten mit langer und wechselvoller Geschichte, die unbestritten zu Wiens kultureller DNA gehören. Eines davon ist das Haus am Schottentor im Banken- und Börsenviertel, das zum Zeitpunkt seiner Entstehung von 1909 bis 1912 zu den modernsten Bauwerken der Stadt zählte und ursprünglich für den Wiener Bankverein errichtet wurde.

Das traditionsreiche Haus schlägt nach einer umfassenden Revitalisierung 2021 ein neues Kapitel in seiner Geschichte auf: Mit neuer Nutzung und Haustechnik sowie Brandschutz auf dem aktuellen Stand der Technik. Wir erhielten den Auftrag das Gebäude brandschutztechnisch zu modernisieren, wobei eines im Fokus stand: Der Denkmalschutz in Bereichen wie dem ehemaligen Kassensaal oder prunkvollen Oktogon. Um Tradition und Moderne in einem wirtschaftlichen Brandschutzkonzept zu vereinen, begaben wir uns auf eine intensive historische Spurensuche in über 100 Jahre alten Plänen und statischen Berechnungen.

Hier geht’s zum Projektbericht!