Magna Steyr - HOYER Brandschutz GmbH
Auf Basis eines Grundkonzepts von FM Global wurde in enger Zusammenarbeit mit der Bauabteilung und Logistik von Magna die bestehende Sprinkleranlage durch eine schnellansprechende ESFR-Sprinkleranlage (Early Suppression, Fast Response = Früh auslösend, schnell reagierend) ersetzt.
Brandschutz, Vorbeugender, ESFR, Sprinkleranlage, Sprinkler, Leistungsverzeichniss,
16368
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16368,bridge-core-2.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode-theme-ver-19.2.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Magna Steyr

 

Leistungsumfang

 

  • Planung und Ausschreibung
    • Entwurfsplanung einer ESFR-Sprinkleranlage
    • Erstellung einer technischen Beschreibung der Anlage und eines Leistungsverzeichnisses

 

Magna Steyr ist weltweit führender, markenunabhängiger Entwicklungs- und Fertigungspartner der Automobilhersteller. Das Leistungsportfolio umfasst das gesamte Spektrum an Prozessen in der Automobilindustrie: von der Entwicklung zur Produktion, vom Konzept bis zum fertigen Fahrzeug. Für den Standort des Unternehmens in Graz zeichneten wir für die Entwurfsplanung und Ausschreibung einer speziell konzipierten ESFR-Sprinkleranlage nach FM Global-Richtlinie verantwortlich. Anders als Lösungen von der Stange geht diese auf die besonderen Produktions- und Sicherheitsbedürfnisse von Magna ein und bietet trotz hoher Brandlasten maximale Sicherheit.

 

Wechselnde Brandlasten

In den Produktionshallen von Magna Steyr in Graz galt es eine Gesamtfläche von rund 30.000 m² vor Brandgefahren abzusichern. Die erste Besonderheit des Projektes ergab sich dabei in dem zu schützenden Bereich selbst: Dieser wird einerseits für Lagerzwecke genutzt, andererseits für die Produktion selbst, wobei sich die „just in time“-Fertigungszyklen in rasch wechselnden Anforderungen an die Produktionsbereiche sowie stets unterschiedlichen Brandlasten niederschlagen. Herkömmliche Sprinkleranlagen können eine derart flexible Nutzung nicht mit dem entsprechend hohen Sicherheitslevel in Einklang bringen. Wir entwickelten daher in enger Zusammenarbeit mit dem Industrieversicherungs-Experten FM Global und der mit der Bauabteilung und Logistik von Magna ein einzigartiges Löschkonzept. Dabei wurde die bestehende Sprinkleranlage durch eine schnellansprechende ESFR-Sprinkleranlage (Early Suppression, Fast Response = Früh auslösend, schnell reagierend) ersetzt. Sie schützt nun die Block- und Regallagerung sowie die Produktionsbereiche.

 

Fokus auf schneller Brandbekämpfung

Diese Nass-Sprinkleranlage ist mit Großtropfensprinklern zur schnellen Brandbekämpfung versehen und bietet eine rasche und hohe Löschleistung. Gerade in Lagerhallen ist ihr Einsatz besonders von Vorteil. Bei der Planung war es entscheidend, die Aufstellung der Regale und die Lageranordnung genau auf die FM Global-Richtlinien abzustimmen. Die größte Herausforderung ergab sich durch Sprühhindernisse in der Wirkfläche und die Blocklagerung an sich: Kommt es im unten Bereich des Blocklagers zu einem Brand, der sich horizontal ausbreitet, sind normale, von oben löschende Sprinkler, wenig effektiv. ESFR-Sprinkler punkten hier mit höherer Wasserbeaufschlagung. „Es galt die gewünschte Lagerform des Auftraggebers zu ermöglichen. Dafür mussten wir Lösungen für die schwer unter Kontrolle zu bringenden Brandlasten finden, die die benötigte und berechnete Sprühleistung sicherstellen und die Realisierung einer richtlinienkonformen ESFR-Anlage ermöglichen. Wir haben auch die technische Machbarkeit der Anlage sowie der Löschwasserbecken und Pumpen genau geprüft“, führt Ing. Werner Hoyer-Weber aus.

 

Sicher, transparent, flexibel

Im letzten Schritt erstellten wir eine technische Beschreibung der Anlage. Ein Leistungsverzeichnis listete alle ausgewählten Komponenten und Bauteile auf. Mit diesem ist absolute Kostentransparenz in der Ausschreibung gewährt, da die vorliegenden Angebote ausführender Firmen direkt miteinander verglichen werden können. Durch die von uns geplante Löschanlage profitiert Magna Steyr künftig nicht nur in puncto Sicherheit, sondern auch von maximaler Flexibilität bei der Lageranordnung. Bei weiteren Umbauten der Lagerung ist mit geringeren Sprinklerkosten zu rechnen und somit eine nachhaltige Lösung im präventiven Brandschutz gegeben.

Datum

2013, Österreich

Auftraggeber

Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG

Gebäudenutzung

Fabrikation, Lager

Größe

30.000 m²

Category
Industrieanlagen, Lager