Scheckübergabe an das Mutter-Kind-Haus „Luise“ der Caritas - Hoyer Brandschutz GmbH
Am Ende jedes Jahres bedankt sich HOYER Brandschutz bei seinen Kunden und Partnern mit einem weihnachtlichen Präsent für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Im Jahr 2012 wurde im Sinne des weihnachtlichen Gedankens von geldwerten Weihnachtsgeschenken abgesehen und stattdessen eine soziale Einrichtung unterstützt. Das Weihnachtsbudget von EUR 1.500 kam dem Mutter-Kind-Haus Luise der Caritas zu Gute – den Spendenscheck übergab Ing. Werner Hoyer-Weber persönlich an Mag. Claudia Amsz, Leiterin von Haus Luise.
Hoyer, Brandschutz, Spende, Caritas, Frauenhaus,
16825
post-template-default,single,single-post,postid-16825,single-format-standard,bridge-core-2.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode-theme-ver-19.2.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Ing. Werner Hoyer-Weber überreicht ein € 1.500,- Check Claudia Amsz © Robert Tober

Scheckübergabe an das Mutter-Kind-Haus „Luise“ der Caritas

Am Ende jedes Jahres bedankt sich HOYER Brandschutz bei seinen Kunden und Partnern mit einem weihnachtlichen Präsent für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Im Jahr 2012 wurde im Sinne des weihnachtlichen Gedankens von geldwerten Weihnachtsgeschenken abgesehen und stattdessen eine soziale Einrichtung unterstützt. Das Weihnachtsbudget von EUR 1.500 kam dem Mutter-Kind-Haus Luise der Caritas zu Gute – den Spendenscheck übergab Ing. Werner Hoyer-Weber persönlich an Mag. Claudia Amsz, Leiterin von Haus Luise. Das Hilfszentrum für Mütter und Kinder vereint drei Angebote in einem: ein Notquartier, das Mutter-Kind-Wohnen und das Abklärungswohnen in Kooperation mit der MA 11. Insgesamt stehen Wohneinheiten für 20 Mütter und 40 Kinder zur Verfügung.

In unserem Arbeitsbereich beschäftigen wir uns mit der Sicherheit in punkto Brandschutz. Ich freue mich, dass wir mit unserer Spende an das Haus Luise einen Teil dazu beitragen konnten, Müttern und Kindern in Not ebenfalls ein Gefühl der Sicherheit zu geben, so Ing. Werner Hoyer-Weber.